Analog und digital: Warum Bibliotheken DIE Orte der Zukunft sind.

Viele Öffentliche Bibliotheken sind bereits jetzt die „Dritten Orte“ der Stadtgesellschaft. Die von Ray Oldenburg aufgestellte Theorie des „Dritten Ortes“ zwischen Arbeit und Zuhause, an dem man sich wohl fühlt, der offen ist, an dem man andere unkompliziert treffen kann – einen Lebensraum der Stadtgesellschaft – haben viele Bibliotheken in den vergangenen Jahren in den … Analog und digital: Warum Bibliotheken DIE Orte der Zukunft sind. weiterlesen

#LibraryLife in der Coronakrise (2) – Bibliotheken und Corona: Es geht um viel. Und zwar jetzt.

Die Coronakrise hat Auswirkungen, auch auf Bibliotheken. Ende März (Mitten in der Krise) habe ich darüber gebloggt, dass „Digitale Bibliotheksinhalte auch eine digitale Community“ brauchen. Ich möchte heute einen weiteren Gedanken hinzufügen: Bibliotheken müssen „digitale dritte Orte“ werden. Die Krise hat uns meines Erachtens gezeigt, dass wir in Bibliotheken noch viel digitaler denken müssen und zwar nicht … #LibraryLife in der Coronakrise (2) – Bibliotheken und Corona: Es geht um viel. Und zwar jetzt. weiterlesen

Bibliothekartag: Nürnberger Würstchen im Digitalen Zeitalter #bibtag15

Auf dem diesjährigen 104. Bibliothekartag in Nürnberg war der Geist der Erneuerung und Veränderung der Bibliotheken an allen Ecken zu spüren. Bei Vorträgen, Berichten und kollegialem Austausch am Rande wehte er, war überall präsent. Ebenso präsent war das Nürnberger Würstchen (selbst bei der offiziellen Eröffnung). Eine alte Spezialität, die viele Stürme und neue Essenstrends überlebt … Bibliothekartag: Nürnberger Würstchen im Digitalen Zeitalter #bibtag15 weiterlesen